"Schneller Lesen" - Link-/Empfehlungen zum unten angeschnittenen Thema

Lesen sei ja "Denken mit einem fremden Hirn", wie es Jorge Luis Borges einmal formulierte. Entsprechend wäre ein höheres Lesetempo, möglichst verbunden mit einer erhöhten "Merkquote", manchmal durchaus wünschenswert. Die folgenden zwei Punkte betreffen gemäss der Hurn'schen Dichotomie (als Gegentheorie zum Artikel in der NZZ) die Hemisphäre des "Zwecklesens", nicht die des "Lustlesens" - es gebe ja Bücher, die man schlingen kann, und solche, die man kauen muss ... Also meine Erfahrung zum Schlingen:

Am einfachsten habe ich meine qualifizierte Lesegeschwindigkeit durch die Übungen im Buch "Speedreading" von Mensa-Member Tony Buzan erhöht (für CHF 15.90 ein echtes Schnäppchen http://www.stauffacher.ch/shop/stb_buc_startseite/suchartikel/speed_reading/tony_buzan/ISBN3-442-16848-1/ID13866237.html?jumpId=5225387).

Als nützlich hat sich für mich speziell in der Zeit der berufsbegleitenden Weiterbildung auch die Technik des Photo-Reading nach Paul Scheele erwiesen (http://www.stauffacher.ch/shop/stb_buc_startseite/suchartikel/photoreading_aktive_lebensgestaltung/paul_scheele/ISBN3-87387-691-4/ID15156509.html?jumpId=5226996), allerdings hat es mich ein 2tägiges Seminar gekostet, bis ich den richtigen Zugang hierzu gefunden habe.

Von Deiner Seite her Erfahrungen mit Lesetechniken? Dann bitte ich um Feedback ...